Apple Pay ermöglicht es den Nutzern eines iPhones, einer Apple Watch oder eines iPads, bequem mit ihrem Gerät zu bezahlen, ohne dass dabei die Kreditkartendaten direkt an den Zahlungsempfänger weitergegeben werden. Dies ist aber nicht der einzige Grund, warum die Zahlungsmethode besonders sicher ist. Die Zahlungen werden nämlich per Face ID oder Touch ID autorisiert und können ausschließlich mit dem Gerät des Kunden durchgeführt werden, so dass Betrüger keine Chance haben. Die User können mit Apple Pay Sportwetten, aber auch eine ganze Reihe weiterer Dinge bezahlen. So kann die Methode zum Beispiel auch an Tankstellen oder in Supermärkten verwendet werden und ermöglicht sichere, kontaktlose und komfortable Zahlungen. Die Abbuchung des Geldes erfolgt von der Kreditkarte, die der Kunde zuvor mit seinem Apple-Account verknüpft hat. Wegen der vielen Vorzüge und der hohen Nachfrage nach der Zahlungsmethode wird Apple Pay mittlerweile bei vielen Online Buchmachern angeboten. Die besten davon haben wir in der folgenden Tabelle für Sie aufgelistet. Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, wie Apple Pay bei Sportwetten genau funktioniert, was Sie bei der Nutzung beachten müssen und wir präsentieren die Top Sportwetten Anbieter mit Apple Pay.

Apple Pay Sportwetten Anbieter

5,0 rating
100% Bonus bis zu 150€
5,0 rating
200% Bonus bis zu 100€
4,5 rating
Bis zu 180€ Bonus
4,5 rating
100% Bonus bis zu 200€
4,3 rating
100% Bonus bis zu 100€
4,0 rating
Jokerwette 100€

Fortschrittliche Apple Pay Wettanbieter 2021

Apple Pay wurde im Jahr 2014 in den USA entwickelt und schließlich im Dezember 2018 auch in Deutschland offiziell eingeführt. Somit handelt es sich um eine hierzulande noch relativ junge Zahlungsmethode, die sich aber mittlerweile großer Beliebtheit erfreut. Immer mehr User möchten per Apple Pay indirekt mit ihrer Kreditkarte bezahlen, ohne dass dabei die Daten der Karte weitergeleitet werden. Die Wettkunden, die ohnehin ein iPhone oder ein anderes Apple-Gerät besitzen, mit dem sie Apple Pay nutzen können, sind daher oftmals gezielt auf der Suche nach einem Online Buchmacher, bei dem Apple Pay im Portfolio der angebotenen Einzahlungsmethoden enthalten ist.

Da die Nachfrage hoch ist, wächst automatisch auch das Angebot. Immer mehr Bookies nehmen die Zahlungsmethode in ihr Angebot auf, und zusätzlich werden neue Apple Pay Wettanbieter gegründet. Unter anderem ist die Zahlungsmethode mittlerweile bei NEO.bet, Sky Bet und Unibet verfügbar. Somit haben die User, die Apple Pay zum Bezahlen ihrer Sportwetten nutzen möchten, eine große Auswahl verschiedener Anbieter zur Verfügung und können weitere Kriterien in ihre Entscheidungsfindung miteinbeziehen. So können die Tipper sich zum Beispiel gezielt für den Apple Pay Buchmacher entscheiden, bei dem sie einen besonders attraktiven Bonus, hohe Quoten oder eine sehr große Wettauswahl vorfinden.

Da Apple Pay als eine der modernsten Zahlungsmethoden gilt, die derzeit für Online Sportwetten verfügbar sind, handelt es sich bei den Wettanbietern mit dieser Zahlungsmethode oft generell um Buchmacher, die besonders intensiv darauf achten, dass ihr Angebot auf dem neuesten Stand ist. Somit sind hier oft auch neue Wettarten, innovative Aktionen und eine besonders benutzerfreundliche Software zu finden. Allerdings ist dies nicht automatisch immer gültig, so dass nach wie vor gilt, dass die User einen ausführlichen Vergleich der verschiedenen Wettanbieter durchführen sollten, um den für ihre individuellen Anforderungen am besten geeigneten Bookie zu finden.

Apple Pay

Welches ist der beste Wettanbieter mit Apple Pay?

Wir haben bewusst darauf verzichtet, einen der von uns getesteten Wettanbieter mit Apple Pay zum Testsieger zu küren. Da es eine ganze Reihe guter Buchmacher mit der beliebten Zahlungsmethode gibt, ist es nämlich aus unserer Sicht gar nicht möglich, einen besten Apple Pay Buchmacher herauszusuchen. Dies liegt in erste Linie daran, dass sich die Ansprüche der einzelnen Wettkunden zum Teil deutlich unterschieden. Während zum Beispiel einige User nur sehr wenig Geld einzahlen und dafür am besten noch einen möglichst guten Bonus erhalten möchten, wetten andere User regelmäßig um hohe Beträge und legen Wert darauf, diese Wetten zu besonders guten Quoten platzieren zu können.

Trotz der unterschiedlichen Wünsche der einzelnen Tipper gibt es aber dennoch einige Kriterien, die ein guter Buchmacher erfüllen sollte. Hierzu gehören unter anderem die Sicherheitsanforderungen: Ein Wettanbieter sollte eine gültige Lizenz besitzen, die von einer seriösen Regulierungsbehörde ausgestellt wurde. Auch die Erfahrungen, die anderen User bei diesem Anbieter mit Apple Pay Sportwetten gemacht haben, können bei der Wahl des Bookies eine große Hilfe sein.

Wir beurteilen die von uns getesteten Buchmacher in verschiedenen Kategorien, so dass Sie bei der Suche nach einem passenden Anbieter individuell festlegen können, welche Kriterien Ihnen besonders wichtig sind. So ist es ohne großen Aufwand möglich, einen Buchmacher mit einer niedrigen Mindesteinzahlung, einem besonders hohen Bonus, einer großen Wetttiefe oder bestimmten Wettarten zu finden.

Apple Pay – Die innovative Zahlungsmöglichkeit hat die Wettbranche erreicht

Apple Pay wurde von Apple als Zahlungsdienst für die eigenen Mobilgeräte entwickelt. Zu Beginn war Apple Pay für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus ausgelegt. Mittlerweile sind Zahlungen auch mit allen danach produzierten iPhones und weiteren Geräten wie zum Beispiel der Apple Watch möglich. Ursprünglich diente Apple Pay vor allem dazu, Zahlungen kontaktlos mittels Near Field Communication (NFC) bei zahlreichen niedergelassenen Anbietern durchzuführen. Mittlerweile wird die Methode auch online intensiv genutzt, was auch die wachsende Zahl Buchmacher zeigt, bei denen Zahlungen auf diese Weise möglich sind.

Heute ist Apple Pay in mehr als 60 Ländern auf der ganzen Welt verfügbar. Deutsche Kunden können Kreditkarten von zahlreichen verschiedenen Anbietern mit ihrem Apple-Account verknüpfen und unter anderem auch beim Wettanbieter mit Apple Pay bezahlen. Die Zahlung ist deutlich sicherer, als die direkte Verwendung der Kreditkarte, da die Daten der mit dem Account verbundenen Kreditkarte bei Apple Pay nicht online weitergeleitet werden. Wegen der hohen Sicherheit und der unkomplizierten Handhabung ist Apple Pay sowohl bei Kunden des niedergelassenen Einzelhandels als auch online sehr gefragt. Mittlerweile ist Apple Pay auch bei den Buchmachern keine exotische Zahlungsmethode mehr, sondern gehört für viele User einfach zu einem guten Wettanbieter dazu.

Wie funktionieren Apple Pay Sportwetten?

Beim Bezahlen mit Apple Pay werden niemals die Daten der Kreditkarte übertragen, von der die Zahlung abgebucht wird. Stattdessen ist jeder im Apple-Account hinterlegten Karte eine 16-stellige Device Account Number zugewiesen, die im Chip des zur Zahlung verwendeten Geräts gespeichert wird und nicht Teil des Backups ist, wodurch die Daten auch nicht gestohlen werden können. Zahlungen mit Apple Pay sind somit nur mit den registrierten Geräten des User möglich, was neben Touch ID beziehungsweise Face ID für zusätzliche Sicherheit sorgt.

Wer mit Apple Pay Sportwetten bezahlt, muss somit sein Apple-Gerät verwenden und die Transaktion per Gesichtserkennung oder Fingerabdruck bestätigen. Anschließend erfolgt die Zahlung über die zuvor mit dem Zahlungskonto verknüpfte Kreditkarte. Da der komplette Vorgang maximal ein paar Sekunden dauert, können die User den eingezahlten Betrag direkt im Anschluss verwenden, um damit ihre Wetten zu bezahlen. Somit ist Apple Pay auch für spontane Sportwetten unterwegs eine der am besten geeigneten Zahlungsmethoden.

Wenn mit der Kreditkartenzahlung bestimmte Vorteile verbunden sind, gehen diese auch durch die Nutzung von Apple Pay nicht verloren. So gibt es zum Beispiel Kartenanbieter, bei denen die User bei ihrer Zahlung Bonuspunkte sammeln, die später gegen Prämien eingetauscht werden können. Diese Punkte werden auch weiterhin gutgeschrieben, wenn die Kreditkarte nicht direkt, sondern über den sichereren Umweg mit Apple Pay genutzt wird. Auch an der bei Kreditkarten in der Regel erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgenden Abbuchung ändert sich nichts, wenn die Karte via Apple Pay verwendet wird.

Schritt für Schritt mit Apple Pay Sportwetten platzieren

Um mit Apple Pay Sportwetten platzieren zu können, benötigen Sie ein dafür geeignetes Apple-Gerät, wie zum Beispiel ein iPhone oder eine Apple Watch. Außerdem ist eine Kreditkarte erforderlich, die Sie für die Nutzung der Zahlungsmethode mit Ihrem Apple Account verknüpfen müssen. Hierzu wählen Sie einfach in der App die gewünschte Bank aus und können dann die Karte entweder einscannen oder die Kartendaten manuell eingeben. In beiden Fällen muss anschließend noch der eingeprägte Sicherheitscode auf der Kartenrückseite eingegeben werden. Nun müssen Sie noch über das bei Ihrer Bank verwendete Sicherheitssystem bestätigen, dass die Karte in Verbindung mit Apple Pay verwendet werden darf. Bei vielen Banken erhalten Sie zum Beispiel eine SMS oder eine E-Mail mit einem Bestätigungscode.

Wenn nun Ihre Kreditkarte mit Apple Pay verbunden ist, müssen Sie nur noch wenige Schritte befolgen, um Ihr Wettkonto mit Apple Pay sicher und unkompliziert aufzuladen:

  • Loggen Sie sich in Ihren Account beim Apple Pay Wettanbieter ein! Wenn Sie noch kein Wettkonto besitzen, können Sie ein solches ohne großen Aufwand online eröffnen.
  • Klicken Sie auf den Button für die Einzahlung!
  • Geben Sie den gewünschten Betrag ein und wählen Sie Apple Pay als Einzahlungsmethode aus!
  • Bestätigen Sie die Zahlung mit Ihrem Apple-Gerät per Face ID oder Fingerabdruck!
  • Das eingezahlte Guthaben erscheint innerhalb von wenigen Sekunden auf Ihrem Wettkonto und kann dann von Ihnen als Wetteinsatz genutzt werden.
  • Wenn Sie auf Ihre Einzahlung einen Bonus erhalten, ist auch dieser bei fast allen Buchmachern sofort verfügbar.

Apple Pay Sportwetten Auszahlung – geht das?

Apple Pay kann ausschließlich für Einzahlungen verwendet werden. Das Empfangen von Geld ist dagegen bei diesem Zahlungsdienst nicht vorgesehen, und somit können auch die Gewinne der Apple Pay Wetten nicht auf diese Weise vom Wettkonto abgehoben werden. Die Online Buchmacher sind zwar zur Einhaltung der sogenannten Closed Loop Policy verpflichtet, die besagt, dass nach Möglichkeit mit derselben Methode auszuzahlen ist, mit der auch eingezahlt wurde. Da dies aber im Fall von Apple Pay nicht möglich ist, können die Kunden ihre Auszahlungen auf einem anderen Weg tätigen.

In der Regel wird Ihnen der Online Buchmacher die Auszahlung per Banküberweisung anbieten. Hierfür benötigen Sie lediglich ein Girokonto, dessen IBAN Sie dann beim Bookie angeben. Im Vorfeld der Auszahlung ist eine sogenannte Verifizierung erforderlich. Dabei handelt es sich um eine Überprüfung der von Ihnen bei der Registrierung angegebenen persönlichen Daten. Diese Verifizierung erfolgt online. Bei den meisten Buchmachern müssen Sie unter anderem eine Kopie oder ein Foto von Personalausweis oder Reisepass hochladen oder per Mail an den Kundenservice senden, um Ihre Identität zu bestätigen. Es gibt aber auch einige Wettanbieter, bei denen Sie die Verifizierung per Videotelefonie durchführen und dadurch direkt im Anschluss bereits auszahlen können.

Auch wenn die Zahlungsmethode nur für Einzahlungen geeignet ist, sind Apple Pay Sportwetten trotzdem eine gute Wahl. Durch die schnelle und sichere Einzahlung haben Sie Ihr Geld sofort zum Wetten zur Verfügung. Auch die Auszahlung per Banküberweisung gilt als sehr sicher. Sie müssen hier allerdings die durch die beteiligten Banken bedingte Bearbeitungszeit einkalkulieren, durch die Sie Ihr Geld oft erst am Werktag nach der Auszahlung durch den Buchmacher erhalten.

Aktuelles Apple Pay Sportwetten Limit

Wie hoch die Mindesteinzahlung ist, hängt nicht von Apple Pay ab, sondern wird durch den Buchmacher festgelegt. Meist ist das Wetten bereits ab Einzahlungsbeträgen von nur 10 oder 20 Euro möglich. Der maximale Höhe der Einzahlung ist bei Buchmachern mit deutscher Sportwetten-Lizenz auf 1.000 Euro limitiert. Diese 1.000 Euro gelten nicht nur für einen Buchmacher, sondern für die Gesamtsumme aller Einzahlungen, die ein einzelner Wettkunde bei deutschen Buchmachern leistet. Wettanbieter mit Lizenzen aus dem Ausland haben dagegen normalerweise deutlich höhere Limits. Dies ist der Grund, warum viele Highroller Bookies aus Malta oder Curaçao bevorzugen, wo ebenfalls strenge Bestimmungen für Sportwetten im Internet gelten.

Auch die Limits für die Auszahlung werden durch den Buchmacher festgelegt. Hier ist der Mindestbetrag in der Regel ebenfalls niedrig, und natürlich ist sichergestellt, dass auch hohe Gewinne ausgezahlt werden können. Da es sich bei Apple Pay um eine One-Way-Zahlungsmethode handelt, finden Auszahlungen in der Regel per Überweisung statt.

Apple Pay Sportwetten: Pro & Contra

Gegenüber anderen Zahlungsmethoden haben Apple Pay Sportwetten den Vorteil, dass sie besonders sicher sind, denn durch die sogenannte „Device Account Number“ werden die tatsächlichen Daten der verwendeten Kreditkarte beim Zahlungsvorgang nicht an den Empfänger übertragen. Da die Daten gar nicht erst ins Internet gelangen, können sie auch nicht in die Hände von Hackern geraten und von diesen für betrügerische Aktivitäten missbraucht werden. Auch der Schutz des Kontos ist sehr hoch, denn nur der User selber kann Zahlungen mit seinem Fingerabdruck oder per Gesichtserkennung autorisieren. Hierzu muss immer das registrierte Smartphone beziehungsweise Apple-Gerät verwendet werden.

Die Schnelligkeit beim Zahlungsvorgang ist ein weiterer Pluspunkt von Apple Pay. Das mit dieser Methode eingezahlte Geld ist in Sekundenschnelle auf dem Wettkonto der Tipper, so dass keine Wartezeit in Kauf genommen werden muss. Sofort nach der Einzahlung können die ersten Wetten mit dem über Apple Pay eingezahlten Guthaben platziert werden.

Ein Nachteil der Zahlungsmethode sind allerdings die Hardware-Voraussetzungen, denn für die Nutzung von Apple Pay wird ein entsprechendes Gerät benötigt. Wer nicht im Besitz eines iPhones, einer Apple Watch oder eines anderen geeigneten Geräts von Apple ist, hat somit keinen Zugang zu der beliebten Zahlungsoption. Außerdem ist eine Kreditkarte erforderlich, von der die Zahlungen für die Apple Pay Wetten abgebucht werden können. Glücklicherweise arbeitet Apple mittlerweile mit den meisten großen Kreditkartenanbietern zusammen, so dass es in der Regel kein Problem ist, eine bereits vorhandene Karte auch für diese Zahlungsmethode zu verwenden.

Apple Pay ist zwar bei immer mehr Wettanbietern verfügbar, trotzdem gibt es nach wie vor auch Buchmacher, die diese Zahlungsoption nicht anbieten. Wer für seine Sportwetten Apple Pay verwenden möchte, ist somit bei der Auswahl seines Wettanbieters zumindest ein bisschen eingeschränkt, auch wenn dennoch eine relativ gute Auswahl vorhanden ist. Ist erstmal ein Apple Pay Wettanbieter gefunden, kann der dortige Willkommensbonus in der Regel genutzt werden, da die Apple Pay normalerweise nicht zu den Zahlungsmethoden gehört, die von Bonusaktionen ausgeschlossen sind.

Pro:

  • Beliebte Zahlungsmethode, deren Verbreitung zunimmt
  • Sekundenschnelle Einzahlungen beim Wettanbieter
  • Hohe Sicherheit durch Gerätebindung und Face ID bzw. Touch ID
  • In Kombination mit den meisten Kreditkarten nutzbar
  • In der Regel nicht von Bonusaktionen ausgeschlossen

Contra:

  • Keine Auszahlungen über Apple Pay möglich
  • Apple-Gerät sowie Kreditkarte werden benötigt
  • Nicht bei allen Buchmachern verfügbar

Technisch Voraussetzungen für Apple Pay Sportwetten

Um Apple Pay für Sportwetten verwenden zu können, müssen die Wettkunden ein Apple-Gerät besitzen, welches für die Nutzung der Zahlungsmethode geeignet ist. Dies ist bei Apple-Smartphones ab dem iPhone 6 und bei allen Apple Watches der Fall. Auch mit iPads und MacBooks, die über Touch ID und/oder Face ID verfügen, sind Zahlungen mit Apple Pay möglich. Außerdem benötigen Sie eine Apple-ID, die bei iCloud angemeldet ist und natürlich eine von einem mit Apple Pay kooperierenden Anbieter ausgestellte Kreditkarte.

Um eine Kreditkarte für die Zahlung mit Apple Pay hinzuzufügen, rufen Sie auf Ihren Gerät den Menüpunkt „Wallet“ auf und klicken dann auf das „+“. Nun müssen Sie die Karte einscannen oder die Daten manuell eingeben. Anschließend wird durch die Bank beziehungsweise den Kartenherausgeber überprüft, ob die Aktion tatsächlich von Ihnen durchgeführt wurde. Nachdem Sie das Hinzufügen der Karte autorisiert haben, können Sie diese in Verbindung mit Apple Pay nutzen.

Wenn Sie Apple Pay auf mehreren Geräten verwenden möchten, müssen Sie die gewünschte Karte auf jedem Gerät einzeln hinzufügen. Es ist problemlos möglich, eine Kreditkarte zum Beispiel sowohl für Apple Pay Zahlungen mit dem iPhone als auch mit Ihrer Apple Watch zu nutzen. Außerdem haben Sie auch die Möglichkeit, mehrere Karten auf einem Gerät zu speichern. In diesem Fall müssen Sie eine priorisierte Karte auswählen, von welcher die Zahlungen abgebucht werden. Diese Karte können Sie dann bei Bedarf jederzeit wechseln.

  • Apple Gerät mit Touch ID oder Face ID
  • Kreditkarte eines mit Apple kooperierenden Geldinstituts
  • Bei iCloud angemeldete Apple-ID

Wie sicher ist Apple Pay?

Sportwetten im Internet sind dank hoher Sicherheitsstandards und strenger Kontrollen heutzutage unter sicheren Bedingungen möglich. Dazu gehört aber nicht nur, dass der Wettanbieter die Daten seiner Kunden bestmöglich schützt, nicht an Dritte weitergibt und vor der Übertragung mit sicheren Methoden verschlüsselt. Auch die verwendeten Zahlungsmethoden müssen sicher sein und keine Angriffsfläche für Kriminelle bieten. Dies ist bei Apple Pay mehr als bei den meisten anderen Methoden der Fall. Hier werden nicht nur die weitergegebenen Daten vor der Übertragung gut verschlüsselt, sondern es werden ohnehin nur sehr wenige Informationen an den Zahlungsempfänger weitergeleitet. So gibt Apple Pay beispielsweise nicht die tatsächliche Kreditkartennummer weiter, sondern generiert eine sogenannte Pseudo-Kartennummer, die dann für die Transaktionen genutzt wird. Die Abbuchung erfolgt dennoch von der regulären Karte. Deren Daten werden nicht auf dem verwendeten Apple-Gerät gespeichert und können somit auch nicht in die falschen Hände geraten.

Da für Apple Pay Sportwetten und alle anderen Zahlungen mit der beliebten Methode das vom User registrierte Gerät mit dem integrierten Chip benötigt wird, kann nur der Kunde selber Zahlungen durchführen. Diese werden per Face ID oder Touch ID autorisiert.

Apple Pay Sportwetten Bonus

Einen Neukundenbonus gibt es heutzutage bei den allermeisten Online Buchmachern. Oft gibt es 50% des eingezahlten Betrags noch einmal zusätzlich auf dem Bonuskonto gutgeschrieben, oder die erste Einzahlung wird sogar mit einem 100% Bonus verdoppelt. In vielen Fällen ist ein solcher Bonus allerdings nicht mit jeder Zahlungsmethode erhältlich. Insbesondere bestimmte E-Wallets sind oftmals von der Teilnahme an den Bonusaktionen ausgeschlossen. So ist es zum Beispiel mittlerweile mit Neteller oder Skrill nur noch bei sehr wenigen Bookies möglich, einen Bonus auf die Einzahlung zu bekommen. User, die beim Wettanbieter mit Apple Pay einzahlen, müssen in der Regel nicht auf die Teilnahme an den Bonusaktionen dieses Buchmachers verzichten, denn die Zahlungsmethode gehört normalerweise nicht zu den ausgeschlossenen Transaktionsmöglichkeiten.

Oft wird der Willkommensbonus des Buchmachers automatisch gutgeschrieben, wenn die User mit Apple Pay Sportwetten Guthaben einzahlen. Das Bonusguthaben erscheint dann, genau wie das mit dem Apple-Gerät eingezahlte Geld, wenige Sekunden nach der Einzahlung auf dem Account des Wettkunden. Die automatische Gutschrift findet allerdings nicht bei allen Anbietern statt. Bei einigen Bookies ist es nämlich erforderlich, einen Bonuscode einzugeben, um an der Aktion teilzunehmen. Wird dieser Code bei der Einzahlung nicht in das dafür vorgesehene Feld eingetragen, so bekommt der Kunde auch keinen Wettbonus.

Einige Buchmacher verzichten auf einen Bonuscode, schreiben den Bonus aber nur gut, wenn der Nutzer ihn nach der Einzahlung beim Support anfordert. Dies ist meist per Live-Chat oder Mail möglich und muss vor dem Platzieren der ersten Wette geschehen. Vergisst ein Kunde, den Bonus anzufordern oder einen für die Teilnahme an der Aktion benötigten Bonuscode einzugeben, so kann der Bonus oft nachträglich nicht mehr aktiviert werden. Daher ist es wichtig, sich am besten bereits vor der Registrierung, spätestens aber vor der ersten Einzahlung über die Details zum Bonus zu informieren.

Unabhängig davon, ob die User mit einer Einzahlung per Apple Pay wetten, oder ob das Guthaben mit einer anderen Zahlungsmethode auf den Account gelangt ist, ist ein Wettbonus an bestimmte Bedingungen gebunden. So wird sichergestellt, dass die Tipper ihr Bonusgeld auch tatsächlich für das Platzieren von Sportwetten verwenden und sich den Betrag nicht einfach sofort auszahlen lassen. Erst wenn der Wettbonus mehrfach bei Sportwetten mit einer vorgegebenen Mindestquote umgesetzt wurde, steht das Geld für eine Auszahlung zur Verfügung. Bei guten Wettanbietern sind diese Umsatzbedingungen fair, und die User haben genügend Zeit, um die Vorgaben zu erfüllen. In jedem Fall ist Apple Pay besser für Bonus Angebote geeignet als zum Beispiel Paysafecard Sportwetten Zahlungen.

Apple Pay Sportwetten App

Kaum ein Online Buchmacher beschränkt sich heute noch darauf, sein Wettangebot ausschließlich für den PC zur Verfügung zu stellen. Schließlich sind immer mehr User ausschließlich oder zumindest zeitweise per Smartphone online. Die Nutzung von Tablets nimmt ebenfalls zu, während der Computer immer mehr in den Hintergrund tritt.

Um auch mit dem Handy komfortabel Sportwetten platzieren zu können, ist es wichtig, dass das Angebot auch auf dem kleineren Bildschirm übersichtlich dargestellt wird. Dies gilt nicht nur für die eigentlichen Wetten, sondern auch für sämtliche Informationen, die auf der Website zu finden sind und natürlich den Kassenbereich des Wettkontos. Hier müssen die User problemlos ihre Ein- und Auszahlungen überblicken und Transaktionen durchführen können. Auch Apple Pay Sportwetten sind selbstverständlich mit dem Mobilgerät möglich. So sind die Tipper besonders flexibel und können jederzeit schnell und komfortabel eine Einzahlung unter sicheren Voraussetzungen tätigen.

Einige Online Buchmacher bieten für das mobile Wetten eine kostenlose App an, die über den AppStore auf das iPhone oder iPad geladen werden kann. In dieser App können sich die Nutzer ganz einfach mit Ihren Zugangsdaten in das Wettkonto einloggen und finden dort alle Funktionen vor, die auch in der PC-Version vorhanden sind. Andere Bookies verzichten auf eine App und optimieren stattdessen ihre Website für die mobile Nutzung. Dies bietet einen ähnlichen Komfort wie eine native App, ohne dass dafür ein Download erforderlich ist. Die Nutzer rufen diese mobile Website ganz einfach über den Browser des jeweiligen Geräts auf und können dort dann wie gewohnt es Sportwetten platzieren und sämtliche weitere Funktionen nutzen.

Apple Pay Wetten: Gebühren, Bearbeitungsdauer & Kundenservice

Apple erhebt selbst keine Gebühren für die Nutzung des Zahlungsdienstes. Somit ist das Bezahlen mit der Methode generell kostenfrei möglich. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass auch der Herausgeber der mit dem Zahlungskonto verknüpften Kreditkarte keine Kosten berechnet, denn Zahlungen mit Apple Pay sind im Endeffekt Kreditkarten-Zahlungen. Daher kann es unter Umständen passieren, dass für Apple Pay Wetten am Ende doch eine Gebühr berechnet wird, auch wenn Apple selber das kostenfreie Bezahlen ermöglicht. Viele Kreditkarten-Anbieter berechnen nämlich mittlerweile ihren Kunden einen von der Höhe der Einzahlung abhängigen Endbetrag, wenn die Karte für Online-Sportwetten verwendet wird. Auch beim Buchmacher könnte eine gesonderte Gebühr anfallen, auf welche Apple keinen Einfluss hat. Da Einzahlungen heutzutage bei den meisten Wettanbietern kostenlos sind, ist dies aber nur noch selten der Fall.

Die für die Verarbeitung der Transaktion benötigte Zeit ist vernachlässigbar gering. Die Zahlung mit Apple Pay wird sofort ausgeführt, weshalb sich die Methode sowohl zum schnellen Bezahlen im Einzelhandel als auch für spontane Sportwetten sehr gut eignet. Sollte es einmal zu Fragen oder Problemen kommen, bietet Apple Pay einen telefonischen Kundenservice, der montags bis freitags zwischen 9 Uhr und 20 Uhr und samstags zwischen 9 Uhr und 18 Uhr erreichbar ist. Außerdem können die User sich natürlich jederzeit per Mail an Apple wenden. Dank der umfassenden Anweisungen in der Wallet-App und weiterer Erklärungen auf der Website ist dies aber zum Glück nur selten erforderlich. Bei Fragen zu Apple Pay Sportwetten ist es in der Regel sinnvoller, sich an den betreffenden Wettanbieter zu wenden. Besitzt dieser einen kompetenten und gut erreichbaren Kundenservice, kann dieser meistens schnell weiterhelfen.

5 aktuelle Apple Pay Sportwetten Tipps & Tricks

Apple Pay Wetten sind beliebt und bieten so manchen Vorteil gegenüber anderen Zahlungsoptionen. Damit Sie von diesen Vorteilen maximal profitieren können, haben wir eine Reihe hilfreicher Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt.

Tipp 1: Vorteile einzelner Kreditkarten nutzen

Das mit Apple Pay eingezahlte Guthaben wird von einer Kreditkarte abgebucht, die Sie zuvor mit Ihrem Apple-Account verknüpft haben. Dabei profitieren Sie von Treueaktionen und anderen Vorteilen, die bei einigen Kreditkarten-Anbietern verfügbar sind. Sollten Sie mehrere Kreditkarten besitzen, so können Sie für Ihre Zahlung mit Apple Pay die Karte auswählen, für die grade ein solches Bonusangebot verfügbar ist. Damit Sie bei Bedarf schnell zwischen unterschiedlichen Karten wechseln können, ist es bei Apple Pay möglich, mehrere Kreditkarten mit dem Account zu verknüpfen und immer eine davon zu aktivieren. Von dieser aktivierten Karte erfolgen dann die Abbuchungen, wenn Sie Apple Pay zum Bezahlen verwenden.

Tipp 2: Die Ausgaben im Blick behalten

Da die Zahlungen mit Apple Pay über die mit dem Account verknüpfte Kreditkarte erfolgen, wird das Geld oft erst mehrere Tage oder sogar Wochen nach der eigentlichen Zahlung vom Konto abgebucht. Dies ist auf der einen Seite ein klarer Vorteil, da sich dadurch Ihre Liquidität erhöht, auf der anderen Seite führt die spätere Abbuchung allerdings auch schnell dazu, dass die Wettkunden den Überblick über ihre Zahlungen verlieren. Daher raten wir unbedingt dazu, die Einzahlungen zu dokumentieren, zum Beispiel in Form einer Tabelle. Bei seriösen Buchmachern kann der Zahlungsverlauf auch jederzeit im Wettkonto angezeigt werden.

Tipp 3: Die Vorteile von Apple Pay beim Quotenvergleich nutzen

Apple Pay hat den  Vorteil, dass Einzahlungen dem Wettkonto sofort gutgeschrieben werden können. Somit ist es nicht erforderlich, immer Guthaben auf dem Nutzerkonto vorzuhalten, denn Sie können auch noch schnell vor der Tippabgabe einzahlen. Viele Tipper, die mit Apple Pay Sportwetten platzieren, sind bei mehreren Buchmachern registriert und suchen sich für jede Wette den Anbieter heraus, bei dem Sie die beste Quote für erhalten. Dort zahlen diese Wettkunden dann ein und können so im Gewinnfall mehr Geld erhalten, als wenn sie die Wette bei einem anderen Bookie platziert hätten.

Tipp 4: Apple Pay der regulären Zahlung mit Kreditkarte vorziehen

Die Abbuchung von Zahlungen mit Apple Pay erfolgt von der Kreditkarte des Nutzers. So mancher Wettkunde denkt sich daher, dass er keinen wesentlichen Nachteil hinnehmen muss, wenn er direkt mit dieser Karte einzahlt, denn auch Kreditkartenzahlungen sind in der Regel bei Online Wettanbietern möglich. Die Kreditkartenzahlung hat aber nicht nur den Nachteil, dass sie deutlich weniger sicher als die Verwendung von Apple Pay ist, sondern ist oft auch mit Gebühren verbunden, während dies bei Einzahlungen mit Apple Pay nicht der Fall ist. Es ist daher sinnvoller, das iPhone oder die Apple Watch zu verwenden, als die Kreditkarte ohne den Weg über Apple Pay zu nutzen.

Tipp 5: Nicht einfach irgendeinen Apple Pay Wettanbieter wählen

Apple Pay gilt zwar für viele User als eine der besten Zahlungsmethoden für Online Sportwetten, dies bedeutet jedoch nicht, dass ein Buchmacher, bei dem diese Zahlungsmethode verfügbar ist, zwangsläufig zu empfehlen ist. Melden Sie sich ausschließlich bei seriösen Wettanbietern mit gültiger Sportwetten-Lizenz an und achten Sie auch darauf, dass Wettangebot und das Bonusprogramm zu Ihnen passen. Wenn keine oder nur geringe Englischkenntnisse vorhanden sind, ist außerdem ein deutschsprachiger Kundensupport ein großer Vorteil.

Apple Pay einrichten – so geht’s

Wenn alle für die Verwendung von Apple Pay notwendigen technischen Voraussetzungen erfüllt sind, ist es ganz einfach, die Zahlungsmethode auf dem iPhone oder einem anderen Gerät einzurichten. Benötigt wird eine bei iCloud registrierte Apple-ID, die dann für den Zahlungsvorgang verwendet wird. Sollte Ihre ID noch nicht registriert sein, so führen Sie als erstes die Registrierung bei Apple durch.

Anschließend verbinden Sie Ihre Kreditkarte mit dem Gerät, indem Sie diese entweder einscannen oder die Kartendaten manuell eingeben. Alternativ ist es bei vielen Karten auch möglich, die Karte direkt über die Website der betreffenden Bank mit dem iPhone zu verbinden. Unabhängig davon, wie Sie vorgehen, müssen Sie anschließend die Verknüpfung der Karte mit Apple Pay durch einen von der Bank zugesendeten Code oder ein anderes Verifizierungssystem bestätigen und können Apple Pay anschließend zur Zahlung in vielen verschiedenen Geschäften, im Internet und natürlich auch beim Sportwetten-Anbieter nutzen.

FAQ

Kann ich Apple Pay auch auf einem Android-Gerät nutzen?

Nein. Apple Pay ist ein Zahlungsdienst von Apple, der ausschließlich für die eigenen Geräte des Herstellers vorgesehen ist. Für Android ist Google Pay eine Alternative, die viele Ähnlichkeiten zu Apple Pay aufweist, sich aber auch in einigen Punkten davon unterscheidet.

Muss ich mich beim Wettanbieter registrieren, um mit Apple Pay wetten zu können?

Aus rechtlichen Gründen ist das Wetten um echtes Geld im Internet nur möglich, wenn zuvor im Rahmen einer Registrierung Name, Geburtsdatum und einige weitere persönliche Daten angegeben werden. Glücklicherweise ist die Apple Pay Sportwetten Anmeldung nicht kompliziert und nimmt auch nicht viel Zeit in Anspruch. Sie erfolgt komplett online und muss spätestens vor der ersten Auszahlung durch ein Foto oder eine Kopie des Personalausweises oder Reisepasses verifiziert werden.

Gibt es ein Mindestalter für die Nutzung von Apple Pay?

Apple hat ein Mindestalter von 16 Jahren für die Nutzung des Zahlungsdienst ist festgelegt. Die meisten Kreditkarten werden allerdings erst ab 18 Jahren ausgegeben, es gibt aber zum Beispiel bestimmte Prepaid-Kreditkarten, die auch in Verbindung mit Apple Pay genutzt werden können und die Verwendung des Zahlungsdienstes somit auch vor Erreichen der Volljährigkeit möglich machen. Um an Sportwetten teilnehmen zu können, müssen die User aber in jedem Fall das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Ist es sinnvoll, sich Alternativen zu Apple Pay anzusehen?

Apple Pay ist zwar eine der besten und sichersten Zahlungsmethoden für Online Sportwetten, allerdings ist diese Zahlungsoption noch nicht bei jedem Wettanbieter verfügbar. Daher ist es durchaus ratsam, sich auch über andere Zahlungsmethoden zu informieren und die ein oder andere davon gegebenenfalls auch zu nutzen, um noch mehr Auswahlmöglichkeiten bei der Suche nach einem geeigneten Bookie zu haben. Unter Umständen kann beispielsweise die Zahlung per Trustly, über ein E-Wallet oder mit der Paysafecard angebracht sein.

Wie erkenne ich, wo ich mit Apple Pay bezahlen kann?

In Geschäften, die ihren Kunden Zahlungen mit Apple Pay ermöglichen, ist dies in vielen Fällen durch einen entsprechenden Aufkleber im Eingangs- oder Kassenbereich zu erkennen. Auch beim Buchmacher weist das Apple Pay-Symbol darauf hin, dass hier mit der beliebten Methode eingezahlt werden kann. Unsere Testberichte zu den von uns geprüften Wettanbietern enthalten ebenfalls Angaben zu den dort verfügbaren Zahlungsmethoden.

Kann ich das Apple Pay Konto meines Partners oder Freundes beim Wettanbieter nutzen?

Auch mit Genehmigung des Kontoinhabers ist es nicht möglich, ein fremdes Apple Pay-Konto zu nutzen, um damit beim Online Buchmacher einzuzahlen. Aus rechtlichen Gründen können nur Konten verwendet werden, die auf denselben Namen wie das Wettkonto registriert sind. Dies gilt auch für alle anderen beim Buchmacher angebotenen Zahlungsmethoden.

Fazit

Es hat gute Gründe, dass Apple Pay Sportwetten so beliebt sind und bei immer mehr Online Buchmachern angeboten werden. Die Zahlungsmethode ist zwar nur mit einem iPhone oder einem Gerät von Apple verfügbar, dafür ist sie aber unkompliziert in der Handhabung, ermöglicht schnelle Einzahlungen und ist darüber hinaus auch noch besonders sicher. Um Apple Pay nutzen zu können, müssen die User zunächst einmal eine Kreditkarte zu ihrer Apple-Wallet hinzufügen, von welcher die Zahlungen dann abgebucht werden können. Anschließend kann die Zahlungsmethode in zahlreichen Geschäften, an Tankstellen und auch bei immer mehr Wettanbietern genutzt werden.

Apple Pay zählt normalerweise nicht zu den Zahlungsmethoden, die von Bonusaktionen ausgeschlossen werden. Daher ist es in den allermeisten Fällen gar kein Problem, sich einen Willkommensbonus und gegebenenfalls auch weitere Boni bei der Verwendung dieser Zahlungsoption zu sichern. Noch bieten zwar nicht alle Online Buchmacher Apple Pay an, es werden jedoch immer mehr, weshalb wir davon ausgehen, dass die Methode schon bald bei den meisten Wettanbietern verfügbar sein wird. Machen Sie sich am besten noch heute selbst ein Bild davon, wie praktisch Apple Pay ist und testen Sie die Methode bei einem der von uns empfohlenen Bookies!

Das könnte dich auch interessieren:
© Copyright 2021 Topsportwetten.com